SIE SIND HIER:

Wichtige Informationen zur Show vom 11.11.2017

Sehr geehrte STARLIGHT EXPRESS Gäste der Show vom 11.11.2017 um 20 Uhr, wir bedauern sehr, dass die Vorstellung nicht wie gewohnt durchgeführt werden konnte. Unsere Kollegen des Kundenservice stehen Ihnen unter 0211 - 7344 260 (Mo.-So. 9-20 Uhr, Festnetztarif) oder unter bearbeitung@eintrittskarten.de für die Umbuchung Ihrer Tickets, Rückfragen und alle weiteren Informationen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Für die Umstände bitten wir vielmals um Entschuldigung - Ihr STARLIGHT EXPRESS Team

Preisvorteil:

50% Ermäßigung für Kinder

STARLIGHT EXPRESS bietet 50% Ermäßigung für Kinder bis einschließlich 14 Jahre! Der Rabatt kann im 2. Buchungsschritt unter Ermäßigung ausgewählt werden. Wählen Sie hierfür einfach das Ticket "Kind bis 14 Jahre".

DAS ENSEMBLE

Michael Pickering

RUSTY (Junge Dampflok)

Michael wurde im englischen Sunderland geboren. Seine Ausbildung im Bereich Musical Theatre absolvierte er an den Arts Educational Schools in London. Nach seinem Abschluss stand Michael 2007 bis 2008 im Ensemble von „Wicked“ im Londoner Apollo Victoria Theatre auf der Bühne. In „High School Musical“ übernahm er 2008 die Rolle des Ryan im Hammersmith Apollo Theatre, London, bevor er mit „Mamma Mia“ auf Welttournee ging. Zurück in London, spielte er 2010 den Jack in „All The Fun Of The Fair“ im Garrick Theatre. Es folgten Engagements als D’Artagnan in „The Three Musketeers“ im Rose Theatre, Kingston, oder als Doody in „Grease“ im Londoner Piccadilly Theatre. Auf der Welttournee von „Batman Live“ übernahm Michael zwei Jahre lang die Rolle des Robin. Anschließend tourte er als Peter zusammen mit Mel C von den Spice Girls auf der Arena Tour von „Jesus Christ Superstar“ durch Großbritannien und ist auch auf der DVD-Aufnahme zu sehen. Auf der Asien-Tour von „Good Morning Hong Kong“ spielte er 2013 Rick Moon. Bevor der Brite 2015 und 2016 als Frankie Valli in „Jersey Boys“ auf Tournee durch sein Heimatland ging, begeisterte er das Publikum als Gremio in „Kiss Me Kate“ in der Londoner Royal Albert Hall.

Carla Pullen

PEARL (Erste-Klasse-Wagen)

Carla ging in die Italia Conti Academy of Theatre Arts in London und schloss dort 2004 ihr Studium mit Auszeichnung ab. Bereits während ihrer Ausbildung war sie in William Shakespeares „Der Sturm“ in der Rolle der Miranda zu sehen. Im Avondale Theatre, London, begeisterte sie das Publikum zunächst als Erzählerin in „Blood Brothers“ und anschließend in „Stepping Out“ als Vera. 2004 stand sie als Pearl, Buffy, Joule, Volta und Wrench in Großbritannien für die „Starlight Express“-Tournee auf der Bühne und war in „Spirit Of Christmas“ als Solistin engagiert. Als Carmen Diaz reiste sie mit der Tournee-Produktion von „Fame - The Musical“ durch Europa. 2006 gehörte Carla bereits zum STARLIGHT EXPRESS-Ensemble und kehrte 2008 nach Bochum zurück, dieses Mal für die Rolle der Pearl. Nachdem das Publikum sie anschließend erneut in der Rolle des Buffetwagens Buffy auf der Bühne erleben konnte, geht Carla ab sofort wieder als Erste-Klasse-Wagen Pearl ins Rennen.

Reginald Holden Jennings

PAPA (Alte Dampflok)

Reginald startete seine Bühnenkarriere nach Abschluss seines Architekturstudiums als Charlie Smiley bei der Pre-Broadway- Tournee des US-Musicals „Busker Alley“. Bereits 1995 begeisterte er als Purse in der „Starlight Express“-Produktion in Las Vegas. Anschließend war Reginald vier Jahre als Dance Captain und als Ensemble-Mitglied für die Broadway-Produktion des Musicals „Aida“ tätig. Im Jahr 2004 konnte man ihn in China beim Macao- Music-Festival in „Chicago“ erleben. 2005 wirkte er beim Musical „Sweet Charity“ mit Christina Applegate als Dance Captain mit. Im TV war Reginald als Tänzer im TV bei den MTV Music Awards oder der Eröffnungsfeier der amerikanischen Basketball-Liga NBA zu sehen. Bevor Reginald 2016 in der Rolle des Papa zu STARLIGHT EXPRESS zurückkehrte, stand er als Ritchie in „A Chorus Line“ am Theater Klagenfurt auf der Bühne und zählte zum Ensemble von „Spamalot“ im Schauspielhaus Bochum. Aktuell ist er auf den Singles „Cross the Line“, „Higher“ sowie „By My Side“ zu hören und veröffentlichte 2015 sein Album „Love Insomnia“.

Ben Carruthers

GREASEBALL (Diesellok)

Ben stammt ursprünglich aus Manchester. Er absolvierte seine dreijährige Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Guildford School of Acting in Surrey, England. Bereits während seines Studiums wirkte er in zahlreichen Produktionen mit. So spielte er unter anderem John Wilkes Booth in „Assassins“, Robin Hood in „Twang!“ oder den Danny in „Grease“. Außerdem übernahm er die Rolle des leading player in „Pippin“. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung gehörte Ben 2014 zum Ensemble der erfolgreichen „Wicked“- UK-Tour und stand unter anderem als Cover Fiyero auf der Bühne. 2015 spielte Ben den Prince Charming in „Snow White And The Seven Dwarfs“  am Marlowe Theatre in Canterbury. Dort war der Brite 2016 ebenfalls als Titelheld im Theaterstück „Dick Whittington“ zu sehen. Bis 2017 war Ben außerdem Teil des Workshops „The Last Of The Mohicans“ in London. Bei STARLIGHT EXPRESS geht er ab sofort als Diesellok Greaseball ins Rennen der internationalen Züge.

Richard Woodford

ELECTRA (E-Lok), Cover: Papa, Greaseball

Richard machte seine Ausbildung an den Bodywork Company Dance Studios in Cambridge, England. Mit „Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat“ tourte der Brite anschließend durch England, bevor er für „Cats“ am New London Theatre engagiert wurde. Mit „Tommy“ ging Richard erneut auf Tour. Zurück in London zählte er im London Palladium 1998 zum Originalensemble von „Saturday Night Fever“. Ab 2000 spielte er im Victoria Palace und Piccadilly Theatre in „La Cava“. Bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum war der Brite von 2002 bis 2005 als Erstbesetzung Electra sowie bis 2007 alternierend als Rusty sowie als Cover Papa, Greaseball, Electra und Caboose sehen. Zuvor hatte er bis zum Ende der Westend-Produktion bei „Starlight Express“ in London Bobo verkörpert. Als Grantaire und Vormann sowie als Zweitbesetzung Javert stand Richard 2008 in „Les Misérables“ im Londoner Queen’s Theatre auf der Bühne. Anschließend war er als Galileo in „We Will Rock You“ im Dominion Theatre, London, zu sehen und tourte als Zweitbesetzung Phantom in Cameron Mackintoshs Version von „The Phantom Of The Opera“ durch Großbritannien. Zuletzt spielte er Gus auf der großen „Cats“ Asien-Tournee. Richards erfolgreiches Debüt-Album „Because of you“ erschien 2015.

Daniel Ellison

CABOOSE (Bremswagen), Cover: Rusty, Electra

Daniel wurde im Norden Englands, in Charley, geboren. Bereits von 2008 bis 2009 stand er im His Majesty’s Theatre in Aberdeen, Schottland, als Zweitbesetzung des Peter Pan im gleichnamigen Stück auf der Bühne. Am College Phil Winstons Theatreworks in Blackpool, England, schloss Daniel das Studium der Darstellenden Künste ab. Anschließend spielte er im Ensemble von „Aladdin” im Kings Theatre in Glasgow, Schottland. Seit 2010 wurde er unter anderem für „A Chorus Line“ im Lowrey Theatre in Manchester, England, verpflichtet und stellte sich der Fachjury bei der Channel 5 TV-Talentshow „Don’t Stop Believing“. Für die Produktion von „Spring Awakening“ im English Theatre in Frankfurt am Main, in der Daniel die Rolle des Hanschen und die Zweitbesetzung Melchior übernahm, kam der Brite zum ersten Mal nach Deutschland. Im Jahr 2012 zog Daniel für STARLIGHT EXPRESS nach Bochum. Bis 2014 begeisterte der Brite das Publikum nicht nur als Rüstungswagen Krupp, sondern auch als Zweitbesetzung Rusty, Red Caboose, Flat Top, Hip Hopper 2 und 3, Purse und Wrench. Ab 2016 geht Daniel als Erstbesetzung des Bremswagens Red Caboose ins Rennen.

Abigail Dever

DINAH (Speisewagen), Cover: Pearl

Schon als kleines Mädchen stand Abigail in „Gypsy“ und „Peter Pan“ am Yorkshire Playhouse in Leeds, England, auf der Bühne und spielte in Stücken wie „Bugsy Malone“ und „The Wizard Of Oz“ am National Youth Music Theatre. Ihre professionelle Ausbildung begann sie am SLP College in ihrer Heimatstadt Leeds. Nach ihrem Abschluss übernahm Abigail die Hauptrolle der Beverly im Musical „Diva Fever“ auf dem Edinburgh Festival Fringe. Im Anschluss wurde die Britin als Leadsängerin von der Kreuzfahrtschifflinie Celebrity Cruises engagiert. Für ihr einjähriges Studium an der Mountview Academy of Theatre Arts in London ging sie dann wieder an Land. Direkt nach ihrem zweiten Abschluss zog es Abigail erstmals zu STARLIGHT EXPRESS nach Bochum, wo sie zunächst als Swing, ein Jahr später als Erstbesetzung des Speisewagens Dinah das Publikum begeisterte. Beim 25. Geburtstag von STARLIGHT EXPRESS Bochum gehörte Abigail zum Jubiläumsensemble. Nachdem sie in Bochum zuletzt als Erste-Klasse-Wagen Pearl auf der Bühne stand, kehrt sie nun als Erstbesetzung Dinah zurück.

Serina Mathew

BUFFY (Bar- und Buffetwagen), Cover: Pearl

Im Alter von drei Jahren begann Serina mit dem Tanzen und wusste schon sehr früh, dass sie ihre Leidenschaft später einmal zum Beruf machen würde. Ihre professionelle Ausbildung machte die gebürtige Londonerin an der Schule Millennium Performing Arts in ihrer Heimatstadt. 2012 erhielt sie einen Abschluss im Bereich Musical Theatre. Serina schloss 2015 ein Studium im Bereich Theater an der University of Surrey mit einem Bachelor ab. Im gleichen Jahr stand Serina als Rimpy und Cover Jess in „Bend It Like Beckham – The Musical“ im Londoner Phoenix Theatre auf der Bühne. Anschließend bereiste sie zwei Jahre lang als Leadsängerin mit der Kreuzfahrtgesellschaft Carnival Cruise Lines die amerikanische Ostküste, Südamerika und die karibischen Inseln. 2016 spielte sie die Rolle der Beauty in „Beauty And The Beast“ im Harlow Playhouse.

Sian Velazquez

ASHLEY (Raucherwagen), Cover: Pearl, Dinah

In Romford nahe London wurde Sian bis zu ihrem Abschluss im Jahr 2006 am Colins Performing Arts College in den Dar-stellenden Künsten ausgebildet. Während dieser Zeit war die aus Wales stammende Britin Teil des Ensembles von „Snow White And The Seven Dwarfs“ im Grand Pavilion in Porthcawl. 2006 folgte Sian einem Engagement für „Aladdin“ nach Blackpool an die Westküste Englands. Im selben Jahr stand sie als Tänzerin und Assistentin des Magiers in der Show „The art of illusion“ auf der Bühne. Sian kam 2007 zum ersten Mal als Ensemblemitglied nach Bochum und übernahm 2009 die Rolle der Buffy. In Cancun, Mexiko, überzeugte die Engländerin zwei Jahre lang in der Show „Coco Bongo“ das Publikum.

Gavin Ashbarry

DUSTIN (Eisenerztender), Cover: Papa

Gavin wurde an der Mountview Academy of Performing Arts ausgebildet. 1999 übernahm er die Rolle des Bäckers auf der Großbritannien-Tour von „Joseph And The Amazing Technicolour Dreamcoat“. Im selben Jahr war der Brite im Musikvideo „Rock the Body“ des amerikanischen Sängers Moby zu sehen. Im Cichester Festival Theatre spielte Gavin 2000 in „Godspell“, bevor er 2001 erstmals für STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam und zwei Jahre als Zweitbesetzung Papa das Publikum begeisterte. Ab 2004 reiste er in dieser Rolle und als Dustin mit Tourneeproduktionen von „Starlight Express“ durch Großbritannien und Skandinavien. Im Londoner Kings Head Theatre trat Gavin 2008 in „Rue Magique“ auf, bevor er wieder mit „Starlight Express“  auf Tournee durch Neuseeland (2009), Großbritannien (2012) und Asien (2013) ging. Im Madinat Theatre, Dubai, stand der Brite 2013 als Löwe in „The Wizard Of Oz“ auf der Bühne. Neben Engagements im Musicalbereich war Gavin auch in Theaterstücken wie „Snow White“ (2009), „Jack And The Beanstalk“ (2010), „Sleeping Beauty“ (2011) oder „Cinderella“ (2014) im Radlett Centre, Hertfordshire, zu sehen.

James Marshall

FLAT TOP (Steinwagen), Cover: Greaseball

Ausgebildet in den Bodywork Company Dance Studios, Cambridge, stand James 2003 als Tänzer im britischen Spielfilm „Sylvia“ und im Drama „Cambridge Spies“ vor der Fernsehkamera. Es folgten Musicalengagements im Ensemble von „Footloose“, mit dem er 2007 durch Großbritannien reiste. Als Skater zeigte der Brite im Finale der englischen Fernsehsendung „Britannia High“ sein Können. Anschließend war James ab 2009 in der britischen Tourneeproduktion von „Starlight Express“ als Flat Top sowie als Cover Greaseball und Caboose zu sehen und übernahm 2010 und 2011 die Coverrollen Sonny und Roger in „Grease“ im Londoner Piccadilly Theatre. 2013 spielte James in „The Prodigals“ im Belgrade Theatre, Coventry, und stand ein Jahr später für „La Bohème“ in der Royal Albert Hall, London, vor Publikum. 

Cyrus Brandon

HIP HOPPER 1 (Frachtwagen)

Im Jahr 2012 erhielt Cyrus sein Diplom im Bereich Musical Theatre an der Tring Park School for the Performing Arts in seinem Heimatort Buckinghamshire. Sein erstes Engagement hatte der Brite im Ensemble von „Jack And The Beanstalk“ im Ashcroft Theatre, Surrey. Ein Jahr später tourte er mit dem Chorprojekt „Young Voices“ durch Großbritannien. Für das Musikvideo „All the wrong Places“ des englischen Rappers Example stand Cyrus im selben Jahr als Tänzer vor der Kamera. 2014 folgten Cover-Rollen in „I Can‘t Sing“ im Londoner Palladium Theatre und in „Aladdin“ im Marlowe Theatre, Canterbury. Auch in seiner Freizeit ist Cyrus ein begeisterter Musiker und Tänzer: Er spielt Saxophon, Klavier und Bassgitarre. Darüber hinaus ist der Brite als Choreograf und Musikproduzent tätig.

Garry Kessing

HIP HOPPER 2 (Frachtwagen),
Cover: Hip Hopper 1

Der im niederländischen Hengelo geborene Garry erhielt seinen Bachelor im Bereich Tanz 2012 nach einer vierjährigen Ausbildung am Lucia Marthas Institute for Performing Arts in Groningen. Im Studio 21, Hilversum, stand er 2012 bis 2014 als Tänzer in „The Dinnershow“ auf der Bühne, bevor er 2015 für „Dirty Dancing – Das Original On Tour“ nach Deutschland kam. Im Jahr 2016 ging Garry für ein Engagement bei „Das Wunder Von Bern“ nach Hamburg und begeisterte das Publikum als Swing im Stage Theater an der Elbe. Auch abseits der Musical-Bühne ist der Niederländer als Tänzer aktiv. So wurde Garry mit dem Team „Foundation Crew“ niederländischer Meister im Bereich Hip Hop-Tanz.

Dennis Spee

HIP HOPPER 3 (Frachtwagen)

Schon während seiner vierjährigen Ausbildung am Lucia Marthas Institute For Performing Arts in Groningen unterrichtete der Niederländer aus Apeldoorn Hip Hop, modernen Tanz und Aerobic. Mit der Tourproduktion von „Jungle Book“ reiste Dennis 2014 und 2015 als Mowgli durch sein Heimatland. Im Ensemble der Magus Utopia-Show „Nightmares“ stand der Niederländer außerdem in Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien auf der Bühne. Kurz bevor Dennis für STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam, erhielt er 2016 seinen Bachelor-Abschluss im Bereich Darstellende Künste.

Anthony Starr

PURSE (Geldwagen), Cover: Electra

Seinen Abschluss in den Bereichen Professional Dance und Musical Theatre machte Anthony 2014 am Bird College of Dance, Music and Theatre Performance in London. Anschließend stand Anthony im Ensemble von „42nd Street“ auf der Bühne im Gardyne Theatre, Dundee, bevor er 2014 in die Rolle des Mr. Mistoffelees in „Cats“ (Really Useful Group) schlüpfte. Für die Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean International spielte der Brite außerdem in „Come Fly With Me“. Als Tänzer begeisterte Anthony 2014 beim Mountbatten Music Festival in der Londoner Royal Albert Hall das Publikum. Ein Jahr später spielte der Brite den Bun Foo in „Thoroughly Modern Millie“ im Londoner Landor Theatre. Außerdem war er für „Closer To Heaven“ im Union Theatre, London, engagiert. Es folgten Engagements für die britische Tourneeproduktion von „Jackie The Musical“, „Disaster“ im Londoner Charing Cross Theatre und „Jack And The Beanstalk“ im Theatre Royal. Als Ensemble-Mitglied und Cover Aladdin war Anthony im Mayflower Theatre, Southampton, in „Aladdin“ zu sehen. Vor einem größeren Fernsehpublikum präsentierte er sein Können außerdem in der BBC-Sendung „The Entire Universe“.

Dawn Leigh-Woods

VOLTA (Kühlwagen), Assistenz Abendspielleitung

Dawn wurde in Yorkshire, England, geboren. In London besuchte sie vier Jahre lang die Contemporary Dance School. Anschließend trat sie als Tänzerin sowohl in Italien und Frankreich als auch in zahlreichen außereuropäischen Theatern auf. Darüber hinaus war sie in „Annie“ in London und in „Keep Cool“ in der Schweiz zu sehen. Bevor sie 1991 das erste Mal für STARLIGHT EXPRESS, Bochum, engagiert wurde, gehörte sie ein Jahr lang zum Ensemble der Londoner Produktion von „Starlight Express“. Nach einer Pause, in der sie verschiedene Verpflichtungen als Tänzerin hatte, kehrte sie 1999 zu STARLIGHT EXPRESS zurück und zählte beim 25. Geburtstag im Jahr 2013 zum Jubiläumsensemble. Dawn steht nicht nur als Volta auf der Bühne, sondern unterstützt außerdem die Abendspielleitung und wirkt als Assistentin des Dance Captains mit.

Lucy Glover

JOULE (Sprengstoffwagen), Cover: Dinah, Buffy, Ashley

Ihre Musical-Ausbildung absolvierte Lucy an der Londoner Urdang Academy, die sie 2006 mit einem National Diploma in Professional Dance and Musical Theatre abschloss. Ihr Musical-Debüt gab Lucy im gleichen Jahr im Ensemble von „Cinderella“ am Londoner Hackney Empire. 2008 kam sie nach Deutschland und spielte bis 2010 im Ensemble von „We Will Rock You“ im Apollo Theater, Stuttgart. 2012 stand Lucy noch einmal im Ensemble des gleichen Stückes auf einer deutschen Bühne – dieses Mal im Theater des Westens, Berlin. Zurück in Großbritannien, tourte Lucy als Tänzerin mit den Stücken „Carmen“, „Pinocchio“ und „Merry Widow“ durch ihre englische Heimat. Es folgten Engagements bei der Tourproduktion von „Disco Inferno“, „Sweet Charity“ am English Theatre Frankfurt oder „West Side Story“ im Kilworth House Theatre. Mit „Dancing Queen“ tourte Lucy 2011 bis 2013 durch Großbritannien und Norwegen, als Dance Captain in „Rainbow Rocks“ ging sie 2016 auf Tour durch Asien.

Hannah Kiss

WRENCH (Reparaturwagen), Cover: Buffy, Ashley, Joule, Volta

Als Tänzerin stand Hannah 2012 bei den Eröffnungsfeiern der Olympischen und Paralympischen Spiele im London Olympic Stadium auf der Bühne. Im Jahr 2016 machte die aus Essex stammende Britin ihren Abschluss an der Wilkes Academy of Performing Arts in Swindon. Schon während ihres Studiums übernahm sie 2014 und 2015 die Rolle der Alice in „Dick Whittington“ im Regent Theatre, Stoke-on-Trent. Anschließend zählte sie zum Ensemble von „I Love You, You’re Perfect, Now Change“ im Swindon Arts Centre. Bevor Hannah erstmals als Reparaturwagen Wrench im Rennen der internationalen Züge mitmischte, begeisterte sie  2016 das Publikum im Stockport Plaza als Fee Tinkerbell in „Peter Pan“.

Paddy Joe Martin

HASHAMOTO (Schnellzug aus Japan), Cover: Hip Hopper 1, 2, 3

PaddyJoe stammt aus Belfast, Nordirland. Seine Ausbildung zum Musicaldarsteller absolvierte er von 2013 bis 2016 an der Brighton Academy. 2014 war PaddyJoe als Tänzer im Musikvideo „Shirley Oaks Survivors – Don’t Touch It. It‘s Mine“ zu sehen. Ein Jahr später spielte er im Ensemble von „Rocky Horror Picture Show“ im Hilton Brighton Metropole, bevor er in „West End Rocks“ im National Exhibition Centre auf der Bühne stand. Vor seinem Engagement bei STARLIGHT EXPRESS begeisterte PaddyJoe das Publikum im Theaterspiel „Aladdin“ im The Queens Theatre Barnstaple, North Devon.

Darius J. James

ESPRESSO (Schnellzug aus Italien), Cover: Greaseball, Electra

Darius stammt aus Southend in England und wollte schon als Kind Schauspieler werden. Seine dreijährige Ausbildung zum Musicaldarsteller machte er am Masters Performing Arts College in Rayleigh. Nach seinem Abschluss 2015 übernahm er die Rolle des Peter Pan im gleichnamigen Stück am South Holland Centre, Spalding. Anschließend tourte er im Ensemble von „Last Night A DJ Saved My Life“ durch Großbritannien. Es folgten Engagements in „Cinderella“ im The Princes Theatre, Clacton, und Mowgli in der Tour-Produktion von „The Jungle Book“. Auf der Tour von „A Night Of Dirty Dancing“ spielte er 2016 außerdem den Johnny Castle. Im Bostoner Blackfriars Theatre and Arts Centre stand Darius in der Hauptrolle in „Aladdin“ auf der Bühne. Vor der TV-Kamera performte Darius für ein Werbe-Video der BBC und wirkte als Tänzer in den Choreografien „Band of Brothers“ und „Tempest“ mit.

Karl Seal

RUHRGOLD (Schnellzug aus Deutschland), Cover: Greaseball, Hip Hopper, Flat Top

Karl besuchte bereits im Alter von acht Jahren die Belcanto London Academy. Anschließend ließ er sich in den Darstellenden Künsten an der Musicalschule Laine Theatre Arts in Epsom, England, ausbilden. Währenddessen war Karl als Tänzer bei der alljährlich stattfindenden Gala „Royal Variety Performance“ im Palladium Theatre, London, engagiert. Nachdem er 2009 seinen Abschluss machte, war er in „Aladdin“ als Tänzer und in der Rolle des Genies zu sehen. Zudem wirkte er in einem Musikvideo der Band Keane mit. 

Daniel Holley

BOBO (Schnellzug aus Frankreich), Cover: Rusty

Daniel wurde in London geboren, wo er 2009 bis 2012 seine Ausbildung an der Italia Conti Academy of Performing Arts absolvierte. Nach seinem Abschluss folgten Engagements als Tobias in „Sweeney Todd“ im Longborough Festival Opera House 2013 und als Prince Valiant in  „Sleeping Beauty“, Lyric Theatre, Carmarthen, 2015 bis 2016. Nach Deutschland kam Daniel 2014 für die „The 12 Tenors“- Tour. Dem britischen TV-Publikum ist Daniel seit seiner Teilnahme in der Sendung „Britain’s Got Talent“ im Jahr 2015 bekannt: Mit der Gruppe The Kingdom Tenors schaffte es Daniel bis ins Halbfinale. 2016 reiste der Londoner als Tommy DeVito in „Big Girls Don’t Cry“ durch Großbritannien. Darüber hinaus ist seine Stimme auf den Original-Aufnahmen von „Ivanhoe“ und „The Clockmaker's Daughter“ zu hören.

Dan Partridge

TURNOV (Schnellzug aus Russland), Cover: Rusty, Electra

Bevor Dan für seine Rolle als Turnov in STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam, absolvierte er eine dreijährige Ausbildung an den Arts Educational Schools in London, die er 2014 mit einem Bachelor im Bereich Musical Theatre abschloss. Als Pepper stand er 2015 und 2016 in „Mamma Mia!“ auf der Bühne des Novello Theatre im Londoner West End. Anschließend übernahm er die Rolle des Prinzen in „Sleeping Beauty“ im Richmond Theatre. Im Kurzfilm „Jacques“ spielte er 2016 den Rhys. Einem größeren Fernsehpublikum ist Dan als Sohn in der britischen Weihnachtswerbung für Samsung aus dem Jahr 2014 bekannt. 

Gemma Archer

Cover:Pearl, Dinah, Buffy, Ashley, Components

Geboren im englischen Kent, absolvierte Gemma ihre Ausbildung am London Studio Center und schloss ihr Studium im Bereich Tanz und Theater 2015 mit Auszeichnung ab. Im gleichen Jahr stand Gemma als Leadsängerin in „Chanton La Reine De Neiges“ im Disneyland Paris auf der Bühne. 2016 reiste sie im Ensemble der Tourproduktion „Jackie The Musical“ durch Großbritannien. Bevor Gemma für STARLIGHT EXPRESS erstmals nach Deutschland kam, war die Britin als Dance Captain und Cover Jack in „Jack And The Beanstalk“ am Central Theatre, Chatham, zu sehen.

Lacy Jordinson

Cover: Dinah, Buffy, Ashley, Components

Ausgebildet am Bird College in London, spielte Lacy nach ihrem Abschluss 2013 im Ensemble von „Jackie The Musical“ im Gardyne Theatre, Dundee, und übernahm 2014 die Rolle der Priscilla in „Mother Goose“ im Salisbury Playhouse. In „Hooray For Hollywood“ stand sie im Orchard Theatre, Dartford, auf der Bühne. Mit der Tour-Produktion von „Jackie The Musical“ reiste sie 2016 durch das Vereinigte Königreich, bevor sie das Publikum im Grand Theatre Blackpool als Prinzessin Jasmin in „Aladdin“ begeisterte. 

Rose Ouellette

Cover: Dinah, Buffy, Ashley, Components

Rose wurde in Los Angeles, USA, geboren und schloss ihre vierjährige Ausbildung an der California State University in Fullerton 2011 mit einem Bachelor in Fine Arts ab. Im Anschluss daran stand Rose als Taddy Jo, Cover Shy in „The Best Little Whorehouse In Texas“ im Arvada Center Denver auf der Bühne. Es folgten Engagements als Polly Baker in „Crazy For You“ im Moonlight Amphitheatre, Vista, 2012, sowie als Cindy Lou und Dance Captain in „The Wonderettes“ im Jenny Wiley Theatre,  Prestonsburg, 2013. Für eine Rolle im Ensemble von „Ghostlight“ im Roy Arias Theater zog Rose 2014 nach New York City. Ein Jahr später kam die US-Amerikanerin erstmals nach Deutschland und war für „Mamma Mia – Das Musical“ im Metronom Theater Oberhausen als Dance Captain und Swing tätig. Im Stage Palladium Theater Stuttgart stand sie von 2015 bis 2017 als Joanne, Cover Gloria und Assistenz Dance Captain in „Rocky“ auf der Bühne.

Zoë Hershaw

Cover: Buffy, Ashley, Components

Bereits im Alter von gerade einmal zwei Jahren begann Zoë mit dem Tanzen. Ihre professionelle Ausbildung absolvierte die gebürtige Schottin 2012 bis 2015 an der Urdang Academy in London.  Schon während dieser Zeit spielte sie 2014 in „Witches Of Eastwick“ im Bloomsbury Theatre, London. Im gleichen Jahr stand Zoë als Tänzerin in der TV-Show „Strictly Come Dancing Launch Show 2014“ vor der Fernseh-Kamera. Nach ihrem Abschluss im Bereich Tanz und Musical Theater übernahm sie 2015 im Londoner Pleasance Theatre die Rolle der Anna in „Lend Me A Tenor“. In ihrem Heimatort Inverness war sie 2016 im Ensemble von „Dick Whittington“ am Eden Court Theatre zu sehen. Abseits der Bühne ist Zoë auch als Personal Trainerin tätig und unterrichtet Fitness und Yoga.

Danielle Lockwood

Cover: Buffy, Ashley, Components

Die in Bedfordshire, England, geborene Danielle absolvierte ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin am renommierten London Studio Centre. Während ihres Studiums war sie am Studio Centre unter anderem als Elle Woods in der Hauptrolle des Musicals „Legally Blonde“, als Wednesday Addams in „Addams Family“ sowie als Vera in „Stepping Out“ zu sehen. Bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum steht sie als Cover der Rollen Buffy, Ashley, Wrench, Joule und Volta auf der Bühne. 

Ben Draper

Cover: Rusty, Electra, Caboose, Dustin, Flat Top

Ben absolvierte seine Musicalausbildung an den Arts Educational Schools in London. Noch während seiner Ausbildung arbeitete er als Sänger für Veranstaltungen namhafter Firmen in London, Berlin und Atlanta. Es folgte ein Engagement in Südengland als Genie in „Aladdin“ am Theatre Royal, Bath. Von 2002 bis 2004 war Ben in „Taboo - The Musical“ in der Hauptrolle des Boy George zu sehen – sowohl am Londoner Westend als auch auf der Tour durch Großbritannien. Erste Erfahrungen mit „Starlight Express“ konnte er während der Tourneen durch Großbritannien und Skandinavien alternierend in den Rollen Purse, Caboose und Electra von 2005 bis Anfang 2008 sammeln. Bevor er für STARLIGHT EXPRESS Bochum verpflichtet wurde, stand Ben für ein Musikvideo der britischen Sängerin Kate Nash vor der Kamera.

Paul Shipp

Cover: Papa, Greaseball, Electra, Caboose, Dustin, Components

Seine Ausbildung machte Paul am London Studio Centre, für das er ein Stipendium erhalten hatte. Die Rolle des Genie in „Aladdin“ übernahm er 2001 am Palace Theatre in Mansfield, England. Mehrfach war Paul am Londoner Westend engagiert, unter anderem in „Caspar – The Musical“, „Grease“ und „We Will Rock You“. Des Weiteren gehörte er dort zur Premierenbesetzung des Rod Stewart-Musicals „Tonight’s The Night“. Im Jahr 2004 wirkte der Engländer im City Varieties, Leeds, erneut in „Aladdin“ mit, dieses Mal in der Titelrolle. Im BBC-Fernsehen tanzte er beim Open-Air-Konzert „Party In The Park“ und in den Wohltätigkeitsgalas „Blue Peter“ und „Children In Need“. Zudem war Paul in Werbespots des Senders Sky Sports zu sehen, bevor er 2007 zum ersten Mal für STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam. 2013 reiste er mit der Tour-Produktion von „Starlight Express“ durch Asien.

Oliver Roll

Cover: Greaseball, Caboose, Dustin, Engines, Components

Oliver besuchte das Liverpool Institute for Performing Arts und schloss seine Ausbildung 2001 mit Auszeichnung ab. Es folgten Engagements in „We Will Rock You“, Dominion Theatre London, und „Imagine This“ im Theatre Royal, Plymouth. Von 2003 bis 2014 reiste Oliver drei Mal für verschiedene Tourneeproduktionen von „Chicago“ durch Europa und China. 2008 tourte er mit „The Wedding Singer“ durch Großbritannien. Ein Jahr später stand der Londoner in seiner Heimatstadt in „Oliver!“ im Theatre Royal Drury Lane auf der Bühne. 2010 war er als Tribe, Cover Woof in „Hair“, Gielgud Theatre London, und als Chuck Bean und Dance Captain in „Bright Lights, Big City“, Hoxton Hall London, zu sehen. Ein Jahr später begeisterte Oliver das Publikum im London Palladium als Cover Winkie General in „The Wizard Of Oz“. Danach ging er mit „Wonderful Town“ auf Tour durch Großbritannien. In London stand der Brite im Piccadilly Theatre für „Viva Forever!“ auf der Bühne, bevor er mit „Cabaret“ 2013 auf UK-Tour ging. Nachdem Oliver für die britische Tour von „The Bodyguard“ tätig war, kam er für die deutsche Version nach Köln. Im Musical Dome stand er bis 2017 als Cover Stalker auf der Bühne. Auch vor der Kamera hat Oliver Erfahrung. So spielte der Brite 2014 im Film „London Road“ mit.

Gary Sheridan

Cover: Caboose, Flat Top, Engines, Components

Gary wurde in Dublin, Irland, geboren und besuchte dort von 2008 bis 2009 das College of Dance. Mit dem Irish Youth Ballet tanzte er unter anderem im Olympia Theatre seiner Heimatstadt. Anschließend absolvierte er eine dreijährige Ausbildung an der Musicalschule Laine Theatre Arts im englischen Epsom und schloss 2013 mit einem Diplom im Bereich Musical Theatre ab. 2014 tourte er im Ensemble von „Hairspray“ nach Malaysia und Singapur. Ein Jahr später kehrte er für eine Rolle in „Grease“ im Gaiety Theatre nach Dublin zurück. Es folgten Engagements in „Beauty And The Beast“ im Cork Opera House, „Jack And The Beanstalk“, „Aladdin“ und „Cinderella“ in der Concert Hall, Limerick. In „Peter Pan“ stand Gary als Cover Peter außerdem im Central Theatre Chatham auf der Bühne. 2016 spielte er im Schauspielstück „Dick Whittington Pantomime“ im Birmingham Hippodrome. Vor der Fernsehkamera war der Ire in mehreren Folgen der irisch-britischen Serien „Penny Dreadful“, „The Tudors“ und „Camelot“ zu sehen. 

Andrew Millar

Skate Coach, Cover: Hip Hopper, Engines, Components

Am Western Australian Institute of Sport trainierte Andrew als Turner, bevor er 1998 seine dreijährige Tanzausbildung an der Conny Mathot Academy of Dance im australischen Queensland abschloss. 1999 kam er nach Deutschland und zählte zum Premierenensemble von „Saturday Night Fever“ im Musical Dome Köln. Nach einem Engagement bei „Cats“ in Stuttgart, stand Andrew ab 2000 für STARLIGHT EXPRESS Bochum vier Jahre in mehreren Rollen auf der Bühne. Mit der Tournee- Produktion von „Starlight Express“ reiste er ab 2007 als Swing und Skate Coach durch Großbritannien, Skandinavien, Neuseeland und Asien. Im Jahr 2013 machte Andrew einen Abschluss in Kulturmanagement an der Deakin University Melbourne in Australien und ist seit 2015 erneut auf der Bochumer Musicalbühne zu sehen.

Cary Chennell

Cover: Dustin, Flat Tops, Engines, Components

Cary erhielt eine umfassende klassische Tanzausbildung sowie Steppunterricht am George Brown College for Classical Ballet und am Randolf Dance Theatre in Toronto. Nachdem der gebürtige Kanadier drei Jahre lang im Operettenhaus Hamburg in „Cats“ zu sehen war, übernahm er von 2001 bis 2002 die Rolle des Skimbleshanks in der Stuttgarter Produktion. Im Apollo Theatre, London, stand er als Chester, Cesar und Bobby C. in „Saturday Night Fever“ auf der Bühne. Mit der Tournee-Produktion des Bee Gees-Musicals reiste er durch Großbritannien, Skandinavien, Korea und Taiwan. Von 2008 bis 2010 gehörte er zum Ensemble von „We Will Rock You“ im Apollo Theater, Stuttgart. Cary war bereits von 1998 bis 2000 für STARLIGHT EXPRESS engagiert und kehrte Mitte 2010 nach Bochum zurück.

Marc McFadyen

Dance Captain, Cover: Flat Top, Hip Hopper, Engines, Wrench, Components

Marc besuchte elf Jahre lang die Kim Reid School of Dance in Schottland. Im Jahr 2000 begann seine Musicalkarriere mit der Rolle des Hansel in „Babes In The Wood“ am Kings Theatre in Glasgow nahe seiner Heimatstadt Rutherglen. Anschließend arbeitete er als freiberuflicher Akrobat, Salsa-Tänzer und Fitnesstrainer. Als Background-Tänzer war er 2004 für die Großbritannien-Tournee von „Stars In Your Eyes“ engagiert. Danach ging Marc als Dance Captain und Sänger an Bord eines Kreuzfahrtschiffes und bereiste Europa, Skandinavien und die Karibik. Wieder an Land, war er 2010 in „Cinderella“ und 2011 in „Jack And The Beanstalk“ am Gala Theatre Durham zu sehen. Nachdem er schon 2007 als Wrench und 2009 als Hip Hopper 3 für STARLIGHT EXPRESS auf der Bühne stand, kehrte er 2011 nach Bochum zurück.

Will Luckett

Cover:Dustin, Engines, Components

Geboren im englischen Norwich, besuchte Will die Musicalschule Laine Theatre Arts in Epsom und schloss sein Studium 2015 ab. Schon 2013 und 2014 stand Will im Ensemble von „Dick Whittington“ unter anderem als Cover King Rat und Dick auf der Bühne. Es folgten Engagements für die Kreuzfahrtlinie Royal Carribbean, 2015, und „We Will Rock You“, 2016. Im gleichen Jahr war der Brite ebenfalls als Tänzer in „West End Bares“ im Londoner Novello Theatre sowie im Ensemble von „Disaster“ im Charing Cross Theatre, London, zu sehen.

Brad Corben

Cover: Hip Hopper, Engines, Wrench, Components

Im Alter von elf Jahren begann der im englischen Devon aufgewachsene Brad mit dem Tanztraining. Bis 2012 absolvierte er eine dreijährige Ausbildung an der Musicalschule Laine Theatre Arts für Darstellende Künstle in Epson. Es folgten erste Engagements in den Produktionen „Dick Whittington“ und „Aladdin“ in Birmingham und Milton Keynes. 2013 stand Brad außerdem im London Palladium als Ensemble-Mitglied in „42nd Street Concert“ auf der Bühne. Vor seinem Engagement bei STARLIGHT EXPRESS spielte er in „Cinderella“ im Liverpool Empire. Als Tänzer war der Brite bereits in der britischen Fernseh-Sendung „Alan Titchmarsh Show“ live vor der Kamera zu sehen und hatte 2013 einen Auftritt im Musik-Video „Unconditionally“ von Popstar Katy Perry.

Corey Mitchell

Cover: Hip Hopper, Engines, Components

Ausgebildet am Bird College in London, stand der Brite aus Huddersfield schon während seines Studiums in verschiedenen Stücken auf der Bühne. So war er beispielsweise 2015 im Ensemble von „Chicago“ im Studio House Sidcup zu sehen und übernahm im gleichen Jahr die Rolle des Richie in „A Chorus Line“, ebenfalls im Studio House Sidcup. Für STARLIGHT EXPRESS kommt Corey erstmals nach Deutschland.

Tom Nihill

Cover: Hip Hopper, Engines, Components

Nach seinem Abschluss an der Londoner Italia Conti Academy im Jahr 2009 arbeitete Tom mehrere Jahre als Sänger auf den Kreuzfahrschiffen Pacific Sun und Azura. Zurück in Großbritannien stand Tom als Ensemblemitglied und Zweitbesetzung des Prinzen in „Sleeping Beauty“ und Zweitbesetzung Aladdin in „Aladdin“, beides im Theatre Royal, Windsor, auf der Bühne. Das deutschsprachige Musical-Publikum konnte Tom bereits von 2012 bis 2015 begeistern: Bevor er für STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam, reiste der in Essex geborene Brite mit der Tour-Produktion von „We Will Rock You“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vor seiner Bühnenkarriere arbeitete Tom als Bodenpersonal bei einer Fluggesellschaft am Londoner Flughafen Stansted.

Stuart Rouse

Cover: Hip Hopper, Engines, Components

Schon im Alter von sieben Jahren begann Stuart zu tanzen und besuchte von 2002 bis 2012 zunächst die Stagestruck Academy in seiner Heimatregion Essex. Seine professionelle Ausbildung im Bereich Musical Theatre absolvierte er direkt im Anschluss am Performers College Essex. In der britischen Fernsehsendung „X-Factor“ stand er 2014 vor der Kamera, ein Jahr später performte er, ebenfalls im britischen Fernsehen, live im Halbfinale der Sendung „Britain’s Got Talent“ mit der Gruppe The Beat Brothers. Im Ensemble von „Puttin‘ On The Ritz“ tourte Stuart 2015 durch Großbritannien und Monaco. Anschließend war er als Dwayne für die Tour von „Last Night A DJ Saved My Life“ engagiert. Im kanadischen Niagara Fallsview Casino Resort zählte der Brite 2016 zum Ensembles von „Dancing Queen“ und war in der Fernsehserie „The Royals“ zu sehen. Vor seinem Engagement bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum tourte Stuart als Roger in „An Evening Of Dirty Dancing“ durch das Vereinigte Königreich und spielte im Schauspielstück „Dick Whittington Pantomime“ im Birmingham Hippodrome.

Joey Egan

TRAX (Streckenposten)

Der gebürtige Ire gewann 2004 mehrere Preise bei der englischen National Adventure Sports Show, darunter den Preis für den besten Trickskater. Als Stunt-Künstler war Joey, bevor er 2005 erstmals zu STARLIGHT EXPRESS nach Bochum kam, an verschiedenen Musikvideos beteiligt. So stand er unter anderem für den Sender MTV vor der Kamera. Seit 2014 mischt Joey immer wieder als Streckenposten beim Wettbewerb der internationalen Züge mit.

Manuel Reckow

TRAX (Streckenposten)

Manuel bewegte sich schon in früher Kindheit auf Roll- und Schlittschuhen und fährt seit seinem siebten Lebensjahr Skateboard. Mit zehn Jahren bekam er sein erstes Paar Inlineskates. Im Jahr 2000 konnte er mit seinen Inline-Kunststücken die Jury bei der „Red Bull Local Hero Tour“ begeistern und belegte in seiner Heimatstadt Wuppertal den ersten Platz. Bei den „Miniramp Masters“ sicherte er sich 2012 ebenfalls den Siegertitel. Manuel machte nicht nur bei STARLIGHT EXPRESS sein Hobby zum Beruf: Er arbeitet zusätzlich als Trainer in der Skateschule NRW und gibt dort sein Wissen über die Kunst des Skatens weiter. 2012 stand er außerdem für die TV-Sendungen „Schutzengel im Einsatz“ und „Die Ultimative Chartshow“ vor der Kamera.

Etienne Vogel

TRAX (Streckenposten)

Etienne wurde in Haan geboren und entdeckte sehr früh seine Begeisterung für das Inline-Skaten. Sein erstes Paar Inliner bekam er, als er fünf Jahre alt war. Mit neun Jahren sprang er auf Rollen über verschiedene Hindernisse, fuhr Treppen rückwärts herunter und beherrschte viele andere Stunts. Inzwischen kann Etienne auf zahlreiche Preise verweisen: Bereits im Alter von zehn Jahren belegte er im Finale der „Red Bull Local Hero Tour“ in Limburg den dritten Platz. Beim Skater-Treffen „rollTogether“ 2009 wurde er in Amersfoort, Holland, als Rookie of the Day ausgezeichnet und gewann zwei Monate später in Frauenfeld, Schweiz, den Preis für den besten Trick. Das Kreativ-Team von STARLIGHT EXPRESS entdeckte den Inline- Skater bei einem Casting in Wuppertal. Etienne arbeitet zudem an seiner eigenen Musik und veröffentlichte 2011 das erste Soloalbum.

DAS KREATIVTEAM

STEVEN ROSSO

Künstlerischer Leiter

Seine Ausbildung erhielt der Kalifornier in New York, Los Angeles und London. In den USA stand er unter anderem in den Musicals „Gypsy“ und „A Chorus Line“ auf der Bühne. Bevor er 1991 für STARLIGHT EXPRESS nach Deutschland kam, war er Dance Captain für die Europatournee der „West Side Story“. Bei STARLIGHT EXPRESS wirkte er sechs Jahre in verschiedenen Positionen mit – zunächst gehörte er zum Ensemble, dann arbeitete er als Dance Captain Assistant und zuletzt als Künstlerischer Leiter auch hinter den Kulissen. 1997 wechselte er zu „Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat“ als Assistent der Künstlerischen Leitung. Dort war er auch als Zweitbesetzung für die Rollen aller elf Brüder zu sehen. Zwei Jahre später übernahm er die Abendspielleitung sowie die Leitung der Choreografie bei „Saturday Night Fever“ in Köln. Im Frühjahr 2001 trat Steven Rosso seinen zweiten Vertrag als Künstlerischer Leiter bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum an. Anfang 2006 war er zudem als Associate Director/Choreographer für den Aufbau der „Starlight Express - The 3rd Dimension“-Tournee in Großbritannien engagiert.

DEBBIE HEARNDEN

Choreografische Leiterin

Die gefragte Tänzerin und Choreografin studierte Jazztanz und Ballett bei Matt Mattox, Molly Molloy und Arlene Phillips in London. Zehn Jahre lang war sie in Großbritannien als Choreografie-Assistentin von Nigel Lythgoe für zahlreiche TV-Sendungen tätig. Sie arbeitete schon mit Jackson Five, ABBA, Tom Jones, Gene Kelly, Boney M., Cliff Richard und Joan Collins. In Deutschland war sie für Udo Jürgens, René Kollo, Kurt Felix’ „Verstehen Sie Spaß“ sowie Dieter Thomas Hecks „Melodien für Millionen“ tätig. Zudem begeisterte sie die Queen, Prinzessin Diana und Prinz Charles mit ihren Auftritten. Auch im Unterhaltungsprogramm des niederländischen Fernsehens hat sich Debbie Hearnden längst einen Namen gemacht: So choreografierte sie unter anderem in Amsterdam eine achtteilige TV-Serie. STARLIGHT EXPRESS in Bochum betreut sie seit den Anfängen im Jahre 1988. Außer dem kontinuierlichen Tanztraining mit dem Ensemble gehört die choreografische Leitung der alljährlichen Auditions zu ihrem Aufgabenbereich.

MICHAL FRALEY

Rollschuhtrainer, Race Supervisor

Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich der Kalifornier mit dem Rollschuhsport. In den USA erhielt er für seine Arbeit zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Michal Fraley führte Regie bei den Rollschuhszenen des Films „The Butcher's Wife“ sowie bei zahlreichen anderen Film- und TV-Produktionen. Seine Trainingserfahrung mit Rollschuh-Champions führte dazu, dass er sowohl für die erste Broadway-Aufführung von STARLIGHT EXPRESS 1987 als auch für die darauf folgende USA-Tournee verpflichtet wurde. Seitdem ist Michal Fraley international als Experte anerkannt und betreut alle STARLIGHT EXPRESS-Produktionen weltweit. 2005 übernahm er die Regie bei den Rollschuh-Rennszenen der „Starlight Express - The 3rd Dimension“-Tournee in Großbritannien, die erstmalig in 3D aufgenommen wurden. Jedes Jahr, seit dem Start von STARLIGHT EXPRESS in Bochum, obliegt ihm zudem die Skate-Ausbildung des neuen Ensembles. Bei ihm lernt es mehrfache Drehungen, gewagte Stürze und nicht zuletzt in einem beinahe senkrechten Winkel eine zwei Meter hohe Schräge zu bewältigen. 2009 erschien sein Buch „Skating the Starlight Express“. Seit 2010 gibt der Coach sein Wissen auch über Video-Streams an Rollschuhbegeisterte weiter.

PHIL EDWARDS

Musikalische Supervision

Phil Edwards studierte an der Guildhall School of Music & Drama. Als Orchestermusiker spielte er beim Royal Philharmonic Orchestra und der English National Opera. Erstmals als Musikalischer Leiter begleitete er die Tournee von „Annie“, und reiste anschließend mit der Londoner „Starlight Express“-Produktion durch Japan, Australien und die USA. Im ursprünglichen Kreativ-Team von „Miss Saigon“ und bei „Saturday Night Fever“ am Broadway und am Westend war er als Musikalischer Leiter tätig. Bei „Jesus Christ Superstar“, „Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat“ und „Evita“ in den USA, „Cats“ in Deutschland und Neuseeland sowie bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum, London und Las Vegas ist er Musikalischer Supervisor. 2002 oblag ihm als Komponist und Produzent die musikalische Umsetzung der Abschlusszeremonie der Commonwealth Spiele. Die Welt-Premiere von „Flashdance“ am Westend betreute er als Orchestrator und Musikalischer Supervisor. Für „Peter Pan - The Musical“ im Curve Theatre in Leicester, England, arrangierte er im Jahr 2009 die Orchestrierung. Phil arbeitet zudem für Funk- und Fernsehproduktionen, so komponierte er z.B. die Filmmelodie zu „The Most Dangerous Moment“ und schrieb die Begleitmusik der Las Vegas-Show „E.F.X.“ Zuletzt betreute er als Musikalischer Leiter und Gesangslehrer das Debüt-Album Respect von Vinnie Jones und war als Musikalischer Supervisor bei „Saturday Night Fever“ in Amsterdam und Mailand engagiert.

MATTHEW RAMPLIN

Musikalische Leitung, Dirigent

Der Londoner studierte an der Cardiff University in Wales und machte dort 2011 seinen Abschluss in Musik. Im Jahr 2013 folgte ein Engagement als Musikalischer Direktor bei der UK-Premiere von „[Title Of Show]“ beim Edinburgh Festival Fringe. Im Londoner West End war Matthew unter anderem an „You Won’t Succeed On Broadway“ am Garrick Theatre beteiligt. 2014 arrangierte er „Rags“ am Lyric Theatre, London. Es folgten Engagements für „Cabaret“ am A Contemporary Theatre in Seattle, „Sweeney Todd“ am Twickenham Theatre, das 2015 als beste Off-West-End Production mit dem What’s On Stage Award ausgezeichnet wurde, oder „ Singin’ In The Rain“ im Londoner Gatehouse. Darüber hinaus war Matthew 2014 ebenfalls als Musikalischer Direktor der UK-Premiere des Stückes „See Rock City & Other Destinations“ im Union Theatre, London, tätig. Mit der Tour-Produktion von „Privates On Parade“ reiste der Londoner im gleichen Jahr als Musikalische Leitung durch sein Heimatland. Außerdem war Matthew für „When Midnight Strike“ im Gatehouse, „Peter Pan“ im Lighthouse, Poole, oder „Hairspray“ im Lowestoft Marina Theatre engagiert. Neben seiner Funktion als Arrangeur und Musikalischer Direktor ist Matthew auch als Gesangstrainer tätig.

CHRISTOPHER DUFFY

Assistenz Musikalische Leitung

Christopher stammt aus Schottland und arbeitet als Musikalischer Leiter, Pianist, Dirigent und Arrangeur. Nach seinem Bachelor-Studium an der Glasgow University im Bereich Musik, das er mit Auszeichnung abschloss, absolvierte Christopher seinen Master zum Musikalischen Leiter am Royal Conservatoire of Scotland. Anschließend erhielt der Schotte das Andrew Lloyd Webber-Stipendium für die Position des Assistenten der Musikalischen Leitung an der Royal Central School of Speech and Drama in London. Darüber hinaus arbeitete Christopher als Korrepetitor und Musikalischer Leiter am Growing Studio, London. 2015 war er an „Swingin' Into Christmas“ am Royal Conservatoire of Scotland beteiligt. Ein Jahr später folgte ein Engagement für „Sleeping Beauty“, The Malvern Theatres. Bevor er für STARLIGHT EXPRESS nach Deutschland kam, war Christopher 2017 als Assistent des Musikalischen Leiters für das Musical „Grand Hotel“ an der Londoner Royal Central School of Speech and Drama sowie für das Stück „9 to 5“ in den Assembly Halls beim Edinburgh Fringe Festival tätig. Das Publikum konnte sein Können außerdem bei verschiedenen Konzerten live erleben. So war Christopher unter anderem an den Veranstaltungen „Sing for the Composer Series - Andrew Lippa“, The Phesantry, London, „Sing for the Composer Series - Stiles and Drewe“, The Battersea Barge, ebenfalls London, „Cue @ The Park“, im Londoner Park Theatre, sowie „Candid Cabaret“ im Sloans, Glasgow, beteiligt. 

Maik Klokow präsentiert die Andrew Lloyd Webber-Produktion

STARLIGHT EXPRESS

Musik: ANDREW LLOYD WEBBER
Text: RICHARD STILGOE

Deutsche Textfassung: SABINE GROHMANN, WOLFGANG ADENBERG
Regie: TREVOR NUNN
Choreografie: ARLENE PHILLIPS
Ton: MARTIN LEVAN
Licht: DAVID HERSEY
Ausstattung und Kostüme: JOHN NAPIER

Londoner Originalproduktion
The Really Useful Theatre Company Limited

Inszenierung STARLIGHT EXPRESS Theater Bochum

Regie: DION McHUGH
Choreografie und Musical Staging: ARLENE PHILLIPS
Musikalische Leitung: PHIL EDWARDS
Instrumentierung: DAVID CULLEN
Bühnenbild und Kostüme: JOHN NAPIER
Lichtdesign: DAVID HERSEY
Assistenz: RICK BELZER, DOUGLAS COX
Ton: MARTIN LEVAN
Assistenz: SUE JENKINSON
Designingenieur: MIKE BARNETT

Eine Produktion der Mehr! Entertainment GmbH

Theater / Anfahrt / Service
Starlight Express Theater

Unsere Adresse:

Starlight Express Theater
Stadionring 24
D - 44791 Bochum

kontakt@mehr.de

Bei Anfragen per Mail bitte im Betreff "Starlight Express" mit angeben.

Ihr Weg zum STARLIGHT EXPRESS

Service & Informationen:

Alle wichtigen Informationen zum Theater u.a. Anreise, Anfahrt und das Parken vor Ort.

Tickethotline / Theaterkasse

Tickets per Telefon:

Mo-So 9-20 Uhr / 0,14 €/Min. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min

 

Theaterkasse:

Eine Übersicht der Öffnungszeiten finden Sie » HIER

Newsletter

Keine Infos verpassen:

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie über unsere Aktionen, Produktionen und alle Mehr! Entertainment Themen informiert!

Mit Klick auf den Button gelangen Sie zur Newsletter An-/ und Abmeldung.

SIE SIND HIER:

Partner / Sponsoren:

Eintrittskarten.de Ticketmaster Langnese König Pilsener Scavi & Ray SkatePro
Unsere Partner & Sponsoren

Partner / Sponsoren:

Eintrittskarten.de Ticketmaster Langnese König Pilsener Scavi & Ray
Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.